* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Der verlorene Sohn

Am 19.Mai 2005 war es soweit.

Nach dem Ableben von Papst Johannes Paul II. hatte sich das Konklave für einen neuen Vertreter Gottes entschieden.

Allerdings war dieser Vertreter anders als die anderen, er kam nicht zu jedem an die Haustür und wollte einen bekehren. Nein zu ihm musste man selber reisen wenn man bekehrt werden wollte und selbst dann hat er es nicht bei allen versucht sodass viele auf seine Massenbekehrungen auf dem "Piazza San Pietro" zurück greifen mussten.

Die Rede ist natürlich von dem allseits bekannten und auch beliebten Joseph Alois Ratzinger. Manchen ist er vielleicht eher bekannt unter dem Namen "Papa Ratzi" wie ihn die Italiener liebevoll getauft haben. Oder dann gleich sein päpstlicher Name: Benedikt XVI

Der erste deutsche Papst seit 942 Jahren!
Damals war es noch der adelige Friedrich von Lothringen, welcher das Konklave für sich gewinnen konnte.

Nun werdet ihr euch sicher Fragen, wer ist denn dann der verlorene Sohn?

Nun ja, ER ist es:

 

 

Die Ähnlichkeit ist verblüffend, findet ihr nicht?

Nur Zufall oder vielleicht doch eine Lücke im Taufbuch.
Ist es Ratzingers böser Zwilling, ein Bruder der im geheimen gehalten und abgestoßen wurde, weil er nicht in die strenggläubige Familie Ratzingers gepasst hatt?

Urteilt selbst.

PS: Wie alles andere in diesem Blog ist dieser Eintrag pure Ironie, also bitte liebe Katholiken, fühlt euch nicht auf den Schlips getreten!

20.7.09 21:25
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


anja / Website (20.7.09 21:30)
Ich fass es nicht!!! Wir werden alle sterben!! XD

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung